Category Archives: Termine

Hier kündigen wir die einzelnen Meetups an. Wenn du neu bist und auch vorbeischauen magst, schau zuerst kurz in unsere Einladungspolitik (im Menü zu finden).

[0x0C] Versionskontrolle mit git (2021-06-22)

Quasi pünktlich zum Sommerstart greifen wir das Thema Versionskontrolle auf, damit wir unsere Files und Projekte auch allesamt gut unter Dach und Fach haben, bevor es dann hoffentlich unbeschwert in das Sommerloch geht, das gern mal das ein oder andere File verschlingt (zumindest wurde das bereits auch schon vor zwei Sommern beim Backup-Talk thematisiert). Diesmal wird uns Lusy etwas zu git erzählen, und wie wir damit Änderungen an Files tracken und auch gemeinsam an ihnen arbeiten können:

In den letzten 10-15 Jahren hat sich git als die verbreitetste Versionskontrolle-Software durchgesetzt. Mittlerweile wird sie für die Mehrheit von Code-Projekten benutzt, an denen mehrere Menschen gleichzeitig arbeiten, kann allerdings auch darüber hinaus für Text im allgemeinen eingesetzt werden.

In diesem Workshop erzähle ich kurz wie diese Versionierung in Theorie funktioniert und wir nehmen uns zusammen ein praktisches Beispiel in einem geteilten Repository an und gehen dabei typische git-Workflows durch:

  • vom basic „Wie schaue ich nach neuen Änderungen und wie füge ich was zum Repo hinzu? Wie erstelle ich einen merge (oder pull)-Request“
  • über „Wie werde ich Zeug los, das kaputt ist und ich eigentlich gar nicht commiten wollte?“
  • bis zu „Wie kann ich meine Änderungen auf einen anderen Branch/Commit umziehen?“

Je nachdem wie viel Vorwissen ihr mitbringt und wie schnell wir da durchkommen, erzeugen und lösen wir auch 1-2 merge-Konflikte oder schauen uns an, wie git rebase funktioniert und wofür es gut ist.

Wir tauschen uns auch darüber aus, welche Tools wir benutzen, um mit git zu arbeiten.

Legt euch einen github-Account an, falls ihr noch keins habt — diesen werden wir für den praktischen Teil brauchen.

Im Anschluss wird dann geplaudert und (socially) genetworked, so wie die kommenden Meetups auf Schiene gebracht. Auch diesmal werden wir in einer virtuellen BigBlueButton Konferenz zusammenkommen. Alle weiteren Details findest du unten.

Continue reading

Next up: 22. Juni 2021

Save the Date! Am Di., 22. Juni um 19 Uhr, wird uns Lusy etwas zu git erzählen
und wie wir damit Versionskontrolle betreiben können (nicht nur
von Code, sondern auch von Text und allerlei), garniert mit ein
paar praktischen Beispielen zu denen wir gleich gemeinsam an
einem Repository arbeiten können.

Die eigentliche Ankündigung folgt, sobald der Text steht.

[0x0B] Die Kommandozeile und ihre Lieblingsbefehle (2021-05-26)

Ende Mai ist es wieder so weit, es gibt ein Feminist Linux Meetup, und zwar unser elftes!!!11!1ELF1! Da trifft es sich auch ganz vorzüglich, dass wir uns der ungeschönten Interaktion mit dem Betriebssystem zuwenden, und zwar der Kommandozeile. katrin wird uns dazu einige praktische und vielgenutzte Kommandozeilen-Befehle vorstellen und zeigen, dass auch die Shell / das Terminal ganz schöne (und vor allem praktische) Interaktionen ermöglicht:

Egal welche Linux Distribution du nutzt, oder wieviel Erfahrung du mitnimmst, der Terminal (oder die Konsole, Shell, Bash,..) ist ein vielgenutztes Werkzeug.

Wir fangen an mit den wichtigsten Befehlen mit denen wir uns auf der Kommandozeile bewegen können und probieren das gleich gemeinsam aus.

Dann schauen wir, was vielleicht nicht die wichtigsten, aber unsere meistgenutzten Befehle sind und welche Workflows sich dahinter verstecken.

Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Vielleicht hast du schon mal den Terminal geöffnet oder davon gehört, oder es interessiert dich einfach wie andere damit arbeiten.

Im Anschluss wird dann geplaudert und (socially) genetworked, so wie die kommenden Meetups auf Schiene gebracht. Auch diesmal werden wir in einer virtuellen BigBlueButton Konferenz zusammenkommen. Alle weiteren Details findest du unten.

Continue reading

Next up: 27. April 2021

Am 27. April um 19:00 geht unser Feminist Linux Meetup in die 10. Runde. Sabine wird uns ihre Debian Umgebung mit den diversen Anwendungsprogrammen, die sie verwendet und die viele Leute im Alltag benötigen, zeigen. Als Zugabe stellt sie einige Programme vor, die sie für ihre Arbeit im Entwicklungsbereich verwendet.

Also, save the date! Eine offizielle Ankündigung mit allen weiteren Infos zu Einladungspolitik und Link folgt in ca. zwei Wochen.

feminist linux meetup reboot sequence 2021

Liebe Linux-interessierte Frauen*, Non-Binary*, Trans* und Inter* Personen!

Fast ein Jahr ist nun schon vergangen, seit die meisten von uns Pandemie-bedingt
nur mehr digitale Meetups (wenn überhaupt) besuchen, und noch ein paar Monate
länger, seit das letzte feminist linux meetup stattgefunden hat. Wir finden,
das muss nicht länger so sein.

Daher wollen wir eine reboot sequence für die feminist linux meetups starten.
Bevor wir aber den neuesten Kernel laden können um dann später irgendwann die
spannendsten Befehle auf der Command Line oder die besten grafischen
Applikationen unter Linux unter die Lupe nehmen können, muss sich erst mal das
gute alte Basic Input/Output System um einen Systemcheck kümmern und schauen
welche Ressourcen überhaupt verfügbar und welche inhaltlichen Adressbereiche
ansprechbar sind.

Übersetzt wollen wir mit diesem letzten kryptonerdigen Absatz wohl sagen:
wir wollen mit all euch bisherigen feministischen Linüxen wieder reconnecten,
neue Interessierte dazuholen, schauen welche Themen gerade am meisten Bedarf
haben und gemeinsam überlegen wie wir wieder mit regelmäßigen Meetups (wohl
vorerst mal auf jeden Fall digital) weitertun wollen.

Wann und wo?

  • am Mittwoch, 10. März 2021
  • von 19:00 bis 20:30
  • in einer Videokonferenz per Jitsi oder BigBlueButton
    (Link bei femlimup@diebin.at erhältlich)

Yeah, pawsome (think cat memes)! Wie kann ich mitmachen?

Je nach Anzahl der Teilnehmer*innen werden wir am Tag des Meetups entweder
einen Jitsi- oder einen Big Blue Button Link ausschicken. Wenn du dabei sein
magst schreib uns einfach kurz an femlimup@diebin.at – auch wenn du dir noch
nicht sicher bist ob du dann wirklich Zeit hast. Aber damit wir ungefähr
abschätzen können obs eher 5 (dann eher Jitsi) oder doch mehr als 10 (dann
eher Big Blue Button) werden, brauchen wir ein bisschen Feedback.

Jitsi als auch BigBlueButton sind Freie Software und können auch selbst
gehostet werden. Um teilzunehmen brauchst du nur den Link und einen Webbrowser
wie Firefox oder Chrome/Chromium. Für Jitsi gibt es auch eine mobile App.

Wenn du noch nie mit den Tools gearbeitet hast und lieber vorher wissen
möchtest, ob die bei dir auch gut funktionieren, kannst du sie unter
den folgenden Links ausprobieren:

  • Jitsi: https://meet.jit.si/
  • BigBlueButton: https://senfcall.de/

Hinweis zur Verwendung von Audio/Video:
Wir freuen uns eure Gesichter zu sehen. Generell könnt ihr aber freilich
selbst entscheiden ob ihr mit Video und/oder Audio dabei sein wollt. Das
kann vor allem auch bei nicht so guten Internetverbindungen helfen trotzdem
noch etwas mitzubekommen.
Wir möchten euch nur bitten, dass ihr, wenn ihr euch ganz gegen Video
und Audio entscheidet, zumindest mal im Chat Hallo sagt, damit niemensch
das Gefühl haben muss hier womöglich von unbeteiligten Dritten beobachtet
zu werden.

Weitere Infos zum Meetup generell sowie Kontaktmöglichkeiten findet ihr
auch auf unserem Meetup Blog: https://feminist-linux.diebin.at

Bei Fragen vorab könnt ihr uns auch sehr gern immer an femlimup@diebin.at
schreiben, oder euch gleich bei der Mailingliste anmelden und mit anderen
Linüxen in Austausch gehen (Link siehe Blog).

Wir freuen uns schon auf das Meetup,
linuxliebe Grüße,
die leute von den pre-pandemic feminist linux meetups 2019

(*) Zu unserer Einladungspolitik:

Das meetup is offen für Frauen*, nicht-binäre*, inter* und trans* Personen, die
sich dafür interessieren mit anderen über Linux zu sprechen. Nicht-binär soll in
diesem Fall heißen, dass du dich weder als Frau, noch als Mann identifizierst.
Damit ist nicht gemeint, dass du nur in einer Fuzzylogik programmierst und keine
binären Ziffern verwendest. Es wär zwar grandiosest queer das so zu tun, aber
glaub uns, auch unsere Computer arbeiten die meiste Zeit nur mit binärem Code ?

Mit dem * markieren wir bestimmte Wörter um auch darauf aufmerskam zu machen,
dass all diese Kategorien sozial konstruiert sind. Das heißt, es gibt sie nicht
„in der Natur“ sondern wir Menschen interpretieren die Natur auf diese und jene
Art. Und daher ist es auch legitim, wenn Leute solche Kategorien für sich selbst
wählen wie es ihnen selbst am besten passt. Wenn dich das alles verunsichert
oder du mehr dazu erfahren willst, schau dir unsere detaillierte
Einladungspolitik an: https://feminist-linux.diebin.at/einladungspolitik/

[0x07] Verbreitete Linux-Anwendungsprogramme und -Distributionen

Für unser siebtes Meetup gastieren wir zum ersten mal in der Villa Vida und wollen uns die diversen freien Anwendungsprogramme anschauen, die unter Linux zur Verfügung stehen. Von klassischen Office-Programmen aus der LibreOffice Suite, über das Bildbearbeitungsprogramm GIMP, das Vektographikprogramm Inkscape oder der Desktop-Publishing-Anwendung Scribus. Ebenso wagen wir ein paar Blicke auf die Audioschnittsoftware Audacity und eventuell gibt es auch noch Zeit und Expertise zu Videoschnittprogammen.

Continue reading

[0x06] Alltagsproblemchen mit der Shell lösen

Unser näxtes Meetup steht vor der Türe, und wir wollen uns diesmal anschauen (und ausprobieren), wie wir verschiedene, teils nervige Alltagsprobleme mit der Shell lösen können. Da gibt es zum Beispiel das verbreitete Problem einen Haufen von Fotos automagisch umbenennen und sortieren zu wollen. Eventuell sollen diese auch gleich in der Größe angepasst werden. Oder wir wollen unsere Musikdaten in ein anderes Format konvertieren. Oder aber wir wollen rausfinden was eigentlich wie viel Platz in unserem System braucht und wo es vielleichta auch Potential zum Aufräumen gäbe. Zu guter letzt wäre es am Ende des Tages auch schön, wenn uns unser Laptop zum Einschlafen Musik vorspielt oder ein Audiobuch vorliest, während ein tägliches Backup gemacht wird, und dann aber automagisch schlafen geht.

Continue reading

Next up: Fr., 25. Oktober 2019

Das näxte Meetup ist schon in Planung und soll wieder am letzten Freitag im Monat, dem 25.10.2019 um 17.00 stattfinden. Noch ist alles in Planung, Details folgen, sobald alles fix ist.

Inhaltlich wirds aber eine kurze Einführung in die Shell-Syntax geben und dann wollen wir gemeinsam unterschiedliche Alltagsprobleme in der Shell lösen (z.B. eine ganze Reihe von Foto-Foldern auf einmal zu verkleinern, oder das Notebook abends zum Einschlafen noch ein wenig Musik spielen und dann automagisch schlafen gehen zu lassen).